Problem ist nicht ausgeräumt

Die beförderten Schapdettener Wehrmänner (links) und ihre Vorgesetzten
Die beförderten Schapdettener Wehrmänner (links) und ihre Vorgesetzten Foto: Dieter Klein

Die Mitglieder des Feuerwehrlöschzuges Schapdetten sind engagiert. Das Problem der nicht gegebenen Tagesverfügbarkeit aber bleibt bestehen.

Von Dieter Klein

Wie engagiert die Mitglieder des Schapdettener Löschzuges der Freiwilligen Feuerwehr sind, wurde einmal mehr auf der Jahreshauptversammlung deutlich, die am Samstag im Hotel „Zur alten Post“ stattfand. Wenn es auch im vergangenen Jahr für die Schapdettener Wehr „nur“ zu fünf Brandeinsätzen und sieben technischen Hilfeleistungen kam, hat die Truppe der 18 Aktiven um Löschzugführer Winfried Homann im gleichen Zeitraum doch 1285 zusätzliche Stunden mit Ausbildung und Technikpflege verbracht.

Homann freute sich über die Anwesenheit unter anderem von Martin Cauvet als Vertreter der Ehrenabteilung und der Gemeindewehrführung mit Bernd Daldrup und Johannes Greve. Nicht zuletzt konnte er mit Adrian Steens einen Neuzugang willkommen heißen.

Damit ist allerdings das Problem, dass im Dorf keine Tagesverfügbarkeit gewährleistet ist, nicht vom Tisch. Homann: „Wenn uns dazu nicht bald etwas einfällt, ist es um unsere Zukunft schlecht bestellt.“

Gemeindebrandinspektor Bernd Daldrup bedauerte, dass mit der Nutzungsänderung des früheren „Landhauses Schapdetten“ auch die Fehlalarmierungen zugenommen hätten. Er sehe aber im Moment keine Lösungsmöglichkeit, da die vorgeschriebene Feuermeldeanlage nicht komplett abgebaut werden dürfe.

Freuen konnte sich Daldrup hingegen, dass die Schapdettener Feuerwehrmannschaft regelmäßig und erfolgreich an Fortbildungsveranstaltungen teilnimmt. So konnte er Frank Welling die Beförderungsurkunde zum Brandmeister überreichen. Jonas Zumbrink und Sven Appelhans gratulierte er zum Unterbrandmeister, und Kai Huwe bekam die ersten Streifen, er ist jetzt vollausgebildeter Feuerwehrmann.

Mit einem gepflegten Abendessen und anschließendem Umtrunk rundete der Löschzug den Abend ab.

„»Wenn uns dazu nicht bald etwas einfällt, ist es um unsere Zukunft schlecht bestellt.«“

Winfried Homann

 

Quelle: wn

Veröffentlicht unter Aktuell, Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Veranstaltungen

Feuerwehr

Slideshow